Kraftnews vom 26.05.2012

KRAFTNEWS

www.kraftfuerleben.org

 


DEIN Weg

ist immer genau der

den du gehst

Möge es dir gelingen, ihn für dich erfüllend zu gestalten und auf ihm Freude und Frieden zu erleben und zu verschenken!

 

 

Lisa Kutmon

 


Ihr lieben Menschen, ihr lieben „meine“ Pilger!

(Alle mit wenig Zeit finden weiter unten wieder in „Schwarz“ das Clubprogramm und können diese Jakobsweg-Heimkehrer-Gedanken überspringen)

 

 

Ich sitze gerade im Jakobsweg-Begleitfahrzeug auf der Rückbank. Angelika hat eben vom Kärnten-Toni das Steuer übernommen. Seit Donnerstag 11.45 sind wir -  mit zwei Nachtpausen nahe San Sebastian am Atlantik und in einem kleinen Nest in Frankreich  – gemütlich unterwegs Richtung Heimat und haben eben die Grenze in die Schweiz kurz vor Basel hinter uns gebracht. „Dort wo die Bächlein fließen aus steilen Bergeshöhen…“ – eine von Tonis Heimat-CDs klingt aus dem CD-Player, die Sonne lacht vom strahlend blauen Himmel und ich bin sehr dankbar und froh über die vergangenen Wochen, die friedliche und gute Fahrt mit meinem beiden Begleitern auch wenn’s abschnittweise mal mehr Verkehr oder einen Autobahnstreik (noch in Spanien gleich am Start) gab und gibt. Das Ziel heute ist Inzing, wo wir in der Pilgerherberge bei Pfarrer Andreas Tausch unsere erste gemeinsame Pilgernacht dieser Gruppe 2008 verbracht haben.

 

 

Ich möchte nun die Gelegenheit nutzen, die ersten Kraftnews nach der langen Jakobswegetappe durch Spanien zu schreiben, und euch bald nach unserem Grenzübertritt nach Österreich zu schicken. So schön die Zeit in Spanien auch war – jetzt zieht es mich schon auch wieder sehr nach Hause, zu meiner Familie, zu den Menschen im Verein, meinen MitarbeiterInnen, die hier so gut und sorgsam nach dem Rechten schauten, meiner Katze, den Bergen, Innsbruck, meinen Schreibtisch und meine Ruheplätze.

 

 

Ja, so ein (Lebens-)weg hat viele Facetten, steile und anstrengende Abschnitte, schattige, heiße, Zeiten in denen man alleine dahinzieht, Zeiten in denen man Menschen begegnet und in Gesellschaft ist. Zeiten, in denen es angenehm und warm ist, die Blumen und das Vogelgezwitscher es einem leicht machen, das Leben zu lieben, Zeiten in denen man durch das laute Wirrwarr einen großen Stadt irrt und die Wegweiser für den rechten Weg suchen muss. Der Jakobsweg ist wie ein komprimierter Lebensweg, mit dem Vorteil, dass man sich in dieser Zeit sehr bewusst damit auseinandersetzen kann, wie man ihn geht, wofür man sich entscheidet und öffnet, wohin man seinen Blick und sein Herz richtet. Mich haben die vielen Jakobswegetappen viel erkennen lassen. Zum Beispiel, dass die wirklich wichtigen und großen Ziele meist nicht JETZT und in einem Augenblick entschieden, erledigt oder erreicht werden, sondern in vielen kleinen Schritten gelebt werden. Wir entscheiden uns immer selbst, ob wir diese Schritte zügig und dafür vielleicht mit mehr Kraftanstrengung gehen wollen, und mit der baldigen Zufriedenheit über das sichere und gute Erreichen des Zieles belohnt werden, oder ob wir uns mit den kleinen schönen Anblicken, von Gesprächen und Begegnungen am Weg aufhalten lassen wollen. Es gibt so viele „gute“ Möglichkeiten, (Lebens-)wege zu gehen. Für mich war wohl bisher die größte Lektion, den Weg entlang immer wieder neu zu entscheiden, was mir JETZT am  stimmigsten vorkommt, mich am meisten erfüllt. In einer unserer Gesprächsrunden am Abend wurde mir bewusst, dass dabei mein „gutes“, ruhiges Gewissen der wichtigste Wegweiser ist.

 

 

Ja, das ist nun ein bisschen ein langes Vorwort zu diesen Kraftnews geworden und ich bin sicher, dass sich so mancher entschieden hat, es nicht bis hierher zu lesen. DU scheinst dir die Zeit genommen zu haben und ich freue mich darüber und wünsche dir, dass auch du vom starken Fluss der Freude und der Liebe erfasst bist, in dem auch Sorgen und Leid ihren Platz haben – auch mein Leben hat nicht nur Sonnenseiten. Aber ich richte mich daraus auf, immer auch die Sonne zu sehen und zu spüren.

 

 

Bevor nun endlich die eigentlichen KRAFTNEWS beginnen, möchte ich nun eine ganz herzliche Umarmung meinen Jakobsweg-Pilgern schicken. Wir sind glücklich, dass ihr gut daheim angekommen seid und haben euch auf unserer Auto-Rückreise vermisst und immer wieder in unser Denken und Sprechen „zu uns geholt“. Ich habe mir gerade überlegt, dass ich dieses Mail am Arlberg abschicken möchte – vielleicht bei einem Espresso im Hospiz, wo wir im Herbst 2008 eine unvergessliche Pilgernacht verbracht haben! Mal schauen ob es gelingt, oder ob ich dieses Etappenziel möglicherweise wegen Schneefall *lächl* doch noch verschiebe!

 

 

Also, alles alles Liebe allen die bis hierher durchgehalten haben – eure Pilger-Lisa

 

Ganz herzliche Grüße natürlich auch von meinen tollen Begleitern Angelika und dem Kärnten-Toni!

 

PS: Die Kraftnews kommen nun nicht wie geplant vom Arlberg, sondern aus der Pilgerherberge Inzing. Nach einem Besuch bei "unseren" Prantners in Karres, sitzen wir nun in der ersten Pilgerherberge dieser Pilgergruppe bei Andreas Tausch!

 

 

 

 

CLUB-PROGRAMM

29.Mai bis 3. Juni

 

 

Datum Zeit Ort Inhalt Anm.& Info

Pfingst-Montag

28.5.

 

 

 

KFL macht F(r)eiertag

Dienstag

29.5.

9.30

KfL

QI GONG mit Irene Gartner

Ja

0650-2324531

 

19.15

KfL

 

KfL CHOR

Mit Babsi Plank

Neue Interessenten

0699-16202020

Mittwoch

30.5.

15.00

KfL

CAFÉ mit Irene & Brigitta

Nein

 

 

 

19.00

KfL

Kaballah mit Dr. Paul Kennedy;

geschlossene Gruppe

Nein

Donnerstag

31.5.

19.00

KfL

Vortrag über Akasha und Akashareadings

mit Ingeborg Kaminski

Ja

0699-16202020

Wochenende

 

 

 

 

 

 

 

 

KfL-Urlaub

Einzeltermine

Frau Kaminski

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 9. Juni 19 Uhr:

„ENGELTRAINING“ mit Brigitta Schuh & Irene Gartner

 

 

Ort: KfL, Speckbacherstrasse 30 (nach Absprache vor Ort auch spontan im Freien, z.B. Hofgarten)

 

 

ð Theoretisches Wissen zum Thema Engel und Engelweisheit vermittelt uns leicht verständlich unser lieber Engel Brigitta Schuh. Nach einer kleinen Stärkung geht’s weiter mit dem…

 

 

ð praktischen Teil: Meditative „Engel“-Übungen aus dem Bereich des Qi Gong – angeleitet durch Irene Gartner

 

 

ð Engelkarten, der Austausch im Gespräch u.v.m. lassen uns entdecken, dass wir alle Engel auf Erden sind und unseren Engelbeitrag leisten, wenn man uns lässt…

 


 

Samstag, 15. Juni 19 Uhr:

„ERDHEILUNG- wie kann ich die Erde bei ihren Wandlungsprozessen unterstützen“ mit Mailin Rainer-Cristofori

 

Vortrag von Mailin Rainer-Cristofori, Energetikerin, Klang- und ganzheitliche Physiotherapeutin - www.mailin.rainer-cristofori.at

Ort: KfL, Speckbacherstrasse 30     Kosten: freiwillige Spenden!

Die Referentin spricht darüber, wie wichtig es für die Erde und uns selbst ist, uns auf Mutter Erde zu besinnen, und zeigt unterschiedliche Möglichkeiten, wie dies geschehen könnte. Es braucht nicht viel Zeit und Aufwand und ist für die Erde und uns selbst sehr heilsam.

Deine Anmeldung erleichtert die Vorbereitungen – Tel. 0650-2324531

 

 

Sa./ So., 30.6. & 1. 7.

WANDERTAROT – WOCHENENDE mit Lisa Kutmon

„Tarot am Wasserfall“

 

 

Wochenendwanderung am Wilden Kaiser:   Wir übernachten auf der AV-Gaudeamushütte (einfache 2- bis 8-Bett-Zimmer oder Lager; Schlafsack, Hüttenpatschen), bevor‘s am nächsten Tag zum Schleierwasserfall geht.

 

 

Es gibt u.v.a. Gelegenheit, persönliche Themen zu erhellen und zu klären, sowie Kraft  mittels Karten-inspirierten Natur-Meditationen zu tanken.

 

 

Kosten: 108 Euro inkl. Übernachtung und Halbpension auf der Hütte

(KfL-Mitglieder 90 Euro)

Anmeldung & Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - begrenzte TN-Zahl!

 

 

Eine Woche in der ihr bewusst Entscheidungen auf EUREM Weg trefft, die euch stärken und erfüllen

wünschen euch

Lisa & Irene